Bildflugsimulationstools



Netzberechnung für Bodenpunktwolke und UAV-Aufnahmezentren


Netzberechnung

Dieses Plugin dient dem Zweck, Punktfelder bzw. Punktdateien zu erzeugen, welche für die Simulation benötigt werden. Liegen keine Neupunkte in Form einer vorhandenen Punktwolke vor, so ist es möglich mit dem oberen Teil des Programmes sich ein Punktraster für die Bodenpunkte anzulegen.
Der untere Teil des Tools, dient der Bildflugplanung. Dieser Part wird dazu genutzt, anhand des definierten Gebietes eine Planung für die Befliegung durch zu rechnen und anhand dessen die jeweiligen Aufnahmepunkte des UAVs in der Luft zu generieren.


Zuordnung von Richtungsbeobachtungen -Nadiraufnahme-


Richtungsberechnung

Um den erzeugten Aufnahmepunkten auch Beobachtungen zu den Neupunkten zuordnen zu können, sind zwei Tools entwickelt worden. Das Erste, ist die einfache Variante und geht bei der Befliegung von strikten Nadiraufnahmen (Zenitwinkel 200 gon) aus. Es werden die beiden Punktedateien (Aufnahmepunkte und Bodenpunktwolke) eingelesen und die Kamera gewählt. Über die Kamera wird der mögliche Sichtbereich definiert und anhand dessen die Beobachtungen den jeweiligen Aufnahmeorten zugeordnet.


Zuordnung von Richtungsbeobachtungen -Kameraschrägstellung und Windkompensation-


Richtungsberechnung_Erweitert

Als zweite und erweiterte Variante für die Richtungszuordnungen wurde ein weiteres Tool entwickelt. Die Änderungen definieren sich durch eine Anpassung an die Realität. Es können mit der Erweiterung geplante Kameraschiefstellungen (in Horizontal- sowie in Vertikalrichtung) und zufällige Bewegungen des UAVs durch Wind simuliert werden. Die geplante Schiefstellung in Horizontalrichtung wird als Abweichung zur Flugrichtung und in Vertikalrichtung als Winkel abweichend der Nadirstellung definiert. Durch die Auswahlmöglichkeit der aktiven Windkompensation kann eine zufällige Bewegung des Fluggerätes in allen drei Achsen pro Aufnahmepunkt simuliert werden. Bei aktiver Kompensation, entfallen etwaige Störeinflüsse.