Masterarbeit von Jeanette Wachter

Die Berechnung und Analyse im Untersuchungszeitraum führte zu den folgenden Ergebnissen. Die Cluster mit der höchsten Herkunftswahrscheinlichkeit der Pollen (violett dargestellt) liegen in der Präsenzwoche entlang der Mosel, im Westerwald sowie in den Niederlanden im Nationalpark Weerribben-Wieden. In der Vergleichswoche mit Pollenabsenz gibt es ein Cluster mit hoher Herkunftwahrscheinlichkeit entlang der Mosel.

Ergebnis Präsenzwoche Ergebnis Absenzwoche

Die Ergebnisse der Berechnungen lassen sich folgendermaßen zusammenfassen:

Rein statistisch ist also in der zweiten Untersuchungswoche mit weniger Pollen zu rechnen. Dies deckt sich mit den Messungen am Pollensammler. Die in dieser Masterarbeit entwickelte Methode führt somit zu verifizierten Ergebnissen und stellt damit eine Verbesserung zum bisherigen Auswerteverfahren dar.

Inhalt